Zink: kann zuviel schaden?

Drucken

Zu viel Zink, auch in Form frei verkäuflicher Präparate, kann den Zinkspiegel im Blut erhöhen. Dies bewirkt wiederum einen Mangel an Kupfer mit der Folge von Myeloneuropathien und Blutstoffwechselstörungen.

Aktuelll: Auf Grund dieses Sachverhaltes mußte der Hersteller einer Prothesenhaftcreme auf zinkfreie Produkte umstellen.